Online Tools und Ressourcen Leitfaden

Klick & Teile:

Wie man erfolgreiches Webmarketing umsetzt?  (Umfangreiche  technische Checkliste inkl.)

marketing internet agentur

 

 

 

Um eine erfolgreiche Firmen Webseite oder Webshop zu betreiben, benötigen Sie, neben  geschultes Onlinevertriebspersonal bzw.  einer überzeugenden digital Marketingstrategie, vor allem nützliche Internet-Software Werkzeuge sowie Ressourcen.

Die folgende Auflistung hilft Ihrem Marketingteam und ggfs. Geschäftsführung einen gelungenen Onlineauftritt entweder zu starten bzw. fortzusetzen.

Dies ist nötig, weil die Auswahl an Webtools und Möglichkeiten zur Reichweitensteigerung seines Angebots an die Zielgruppe schier unendlich ist.

Informationsüberflutung belastet und diese hilfreiche Ressourcenseite soll  Ihr Unternehmen, Start-Up oder Marke entlasten und wie ein Touristenführer Sie zum gewünschten Ziel, inkl. positiver Überraschung, führen.

Unser Prinzip: Weniger ist mehr. Qualität geht vor Quantität und es sind Internetwerkzeuge-sowie Websites, die wir selbst entweder nutzen bzw. gut kennen.

Sollte Ihnen ein wichtiges Tool / Sparte fehlen, teilen Sie es uns gerne hier mit und wir werden es nach kurzer Überprüfung falls passend sofort aufnehmen.

Jetzt aber geht´s endlich los!

 

Internettechnologien Übersicht

 

  1. Webmarketinginstrumente für Zielgruppen Aufbau und Workflow

 

Die ersten 3 Grundlagen für eine aktive Onlinepräsenz im Zeitalter der digitalen Transformation sind:

  • Ein modernes Homepage Webdesign
  • Ein stabiles Webhosting wo Ihr E-commerce Shop oder Unternehmensseite zuhause ist
  • Professionelle Social-Media Konten für Ihr Business.

 

Als regelmäßiger Leser unseres Inboundmarketing Blogs wissen Sie, wie wichtig diese oberen drei Fundamente sind, um überhaupt erfolgreich ins Webgeschäft starten zu können.

Falls Sie hier neu sind, dann besuchen Sie später auch unsere Beginnerseite hier.

 

E-Commercestore Lösungen:

Magento

Robuste, moderne Commerce -Shoplösung. Lässt sich Modular aufbauen.

Für wen? Geeignet  für reine deutsche Webstores oder auch auf andere Sprachen international leicht erweitern.  Mittelgroße und grosse Onlineshops.

Magento wird weltweit genutzt und verbessert. Das ist wichtig, da nicht alle Shopsysteme Support und Updates geniessen. Vor dem Hintergrund von Datensicherheit, neuen Standards und Internetuser Wünsche ist dies ein wichtiger Faktor. Übrigens ist Magento eine eBay Tochter.

 

Oxid

Eine weitverbreitete Shopsoftware Lösung für B2C (Private Konsumenten) sowie B2B (Unternehmenskunden).

Für wen? Modulares E-commerce Shopsystem mit internationaler Ausrichtung, wo nötig. Mandantenfähigkeit sowie Crosschannel. Eher für mittelgroße bis große E-commerceprojekte.

 

JTL (Shop 3)

Eine in Deutschland ebenfalls weitverbreiteter E-commercestore Lösung mit vielen Anpassungsmöglichkeiten.

Für wen? Für kleine-und mittelgroße KMU Internetshop Betreiber.

 

Plentymarkets

Cloudbasierter Pionier für kleine bis mittelgrosse Webshopfirmen. Der Support ist extrem gut und der eStore kann selbst oder von Plentymarkets relativ günstig angepasst werden.

Wie bei Magento viele Anbindungen an externe E-commerce Anwendungen wie Bezahlarten, Empfehlungstools usw.

Für wen? Plentymarkets ist insbesondere für den deutschen Markt sehr gut geeignet, auch wenn er als moderne  Cloudlösung selbstverständlich über die Landesgrenzen hinaus nutzbar ist.

 

Commecertools

Bietet e-commerce Plattform as a Service (PaaS) Dienstleistungen an. Der Clou dieser cloudbasierten Webshoplösung ist die Integration von kanalübergreifende Shoppingverfügbarkeit (Desktop, Tablet, Smartphone-App) in einer offenen  API, inkl. Templates und Features, die über eine unabhängige Plattform (iOS, Android, PHP, Ruby on Rails Framework usw.) einsetzbar und zu dem skalierbar ist.

Für wen? Alle E-commercehändler, die Onlinekunden, über alle gängigen Endgeräteplattformen erreichen wollen und müssen, gerade für Shops die bisher nicht mobil waren bietet Commercetools eine gute Alternative zwischen native Apps und mobile autoresponsive Webdesigns.

 

Intellishop eCommerce Plattform

Ein Spezialist für B2B E-commerce-Auftritte. Bietet flexible Multishop-Lösungen.

Für wen? Handelsmarken bzw. Geschäftskunden orientierte Onlinehändler. Digitalisiert Angebots-und Auftragsprozesse, insbesondere im Mittelstand.

 

Pixi Software

Logisitikprozess-und Versandsoftware für den automatisierten Onlinehandel im ERP-Umfeld.

Für wen? Mittelgroße bis Großunternehmen. Automatische Kundenkommunikation, Multichannelfähig, inkl. Einkauf-und Zahlungswesen. Sehr variablere Prof E-commercesoftware.

 

Corporate Homepages Lösungen

Im Gegensatz zu Shopseiten benötigen reine Unternehmensseiten andere Funktionalitäten, um potentielle Kunden zu informieren, Bestandskunden zu bedienen sowie Suchmaschinen und Interessenten zu begeistern.

Eine eigene Homepage ist heute die wichtigste Marketingbotschaft und Vertriebsart, z.B. im immer wicht werdenden digitalen Bereich.

Kunden vertrauen heute Firmen die Sie kennen, mögen und daher vertrauen. Dies schaffen Sie mittels einer Internetseite, die gut aussieht, interessante sowie originelle Inhalte mit Mehrwert für IHN hat sowie leicht gefunden werden kann bei Google & Co. (Suchoptimierung).

 

Folgende CMS Webseitenanbieter Systeme existieren:

WordPress (WP) Publishing System

Seit über ein Jahrzehnt eine der erfolgreichsten und besten Content Management Systeme (CMS) Online, um eine Homepage zu erstellen.

Über sogenannte Themes und Plugins lässt sich das WordPresssystem unendlich anpassen. WordPress selbst ist kostenlos, aber die besten Themes und Plugins sind kostenpflichtig.

Eigens für WP existieren Webdeveloper, die praktisch jede Websiteprogrammierung umsetzen können. Die grosse WordPress-Community macht dieses CMS zu einem der geeignetsten Homepageaufbau Systeme überhaupt.

Für wen? Für kleine, mittelgrosse bis hin zu grossen Unternehmenswebsites. Weltbekannte Marken wie:

  • New York Times oder
  • Xerox
  • SAP News Center
  • BBC
  • Ford Social
  • MTV
  • eBay Inc.
  • v.a.

Sie alle nutzen dieses ursprünglich für Webblogs konzipierte Contentmanagement System. Das interessante bei WP ist die Tatsache, dass selbst Google, nicht nur WP nutzt, sondern auch aktiv empfiehlt, wie aus unserem Unternehmensblog hier zu sehen ist.

Skalierbar, flexibel, inter-national und durch professionelle WordPressagenturen realisierbar für fast alle Anwendungen geeignet.

 

Jimdo

Jimdo ist ebenfalls ein Bloglastiges CMS aus Deutschland. Die Basisversion ist kostenlos, aber für profitorientierte Organisationen aller Grössen eher ungeeignet.

Für wen? Für alle moderne Webseitenbetreiber, die Themen wie Responsive Web design (RSD), also Endgeräte unabhängige Anpassung Ihrer Homepage bevorzugen.

Kleine-und mittelgroße Webseiten. Tolles Produkt aus Deutschland.

 

Typo 3 Enterpreise Open Source

Ein in Deutschland weitverbreites Content-Management System, was wir selbst nicht aktiv nutzen, aber kennen. Wie WordPress basierend auf den Open-Source Code Gedanken.

Für wen? Für vor allem mittelgroße Webseitenbetreiber passend. Es existieren auch viele Webagenturen rund um das Thema Typo-3 Webdesign Realisierung.

Tip: Was wir hier in der Regel nicht empfehlen können, sind die von Hostingfirmen selbst kreierten Baukasten Shopsysteme und Homepages.

Warum?

Für den kleinen Hobby Webmaster ist das ok, aber für eine Organisation, Marke oder selbst Freischaffende  wie Makler, Anwälte oder Yoga Lehrerin sind diese Internetseitenlösung oft in Sachen Web-Design, Weboptimierung für eine bessere Auffindbarkeit im Internet sowie Anbindungen an externe Systeme wie Payment, Suchfunktion oder Versandsysteme inkompatibel.

Sie haben keine API zur Anbindung am eigenen Shop-bzw. Warenwirtschaftssystem (ERP) dazu.

Investieren Sie in kompatible, flexible, zeitgemässe sowie mit Support angeschlossenen Systeme, sonst sind Sie in diesem Internet IT-Bereich verloren und zahlen viel, verlieren dazu Nerven und viel, viel wertvolle Zeit.

 

  1. Web Hostinganbieter

Nachdem oder am besten noch während Sie sich für ein passendes Weblösung noch entscheiden ist es gut gleichsam zu wissen, wo denn Ihre neue oder alte Seite gehostet werden soll.

Hosting bedeutet einfach, dass Ihre Datenbanken / Daten ja irgendwo bereitgestellt werden müssen, wenn Ihre Webinteressenten diese vorfinden soll.

Ihr Webhosting ermöglicht dies. Hosting betreiben ist allerdings kein einfaches Geschäft. Es gibt viele Varianten und Möglichkeiten auf die wir unmöglich eingehen können.

Nur so viel, das Wichtigste ist unserer Ansicht nach, Support, bereitgestellten Module / Erweiterungen, Sicherheit, Performance und erst zuletzt der Preis.

Zusammen mit den Infos aus Punkt 1 und den Nachfolgenden, sollten Sie für den Anfang gut ausgerüstet sein. Bei mehr Fragen informieren Sie sich bitte oder kontaktieren Sie uns.

 

Hosting Generalisten

Alfahosting

Für wen? Kleine bis mittelgrosse Websites. Sehr gut Support, jeden Tag verfügbar sowie wettbewerbsfähige Preismodelle. Share-und Serverhosting möglich, inkl. virtueller Serverfähigkeit.

Strato Webhosting

Für Wen? Alle Unternehmensgrössen, allen voran kleine bis Mittelgroße. Bietet alle gängigen, deutschsprachigen Shoplösungen Anbindungen und CMS. Support in Ordnung.

 

1&1 Hosting Provider

Bekannter Anbieter.

Für wen? Mehr oder weniger, wie Strato. Guter, responsiver Support. Bietet mit Cloudflare einen respektablen CDN (Content Delivery Network).

CDNs sind vor allem für grosse, mittelgroße Homepages und E-commerceseiten geeignet die viele Bilder oder Videocontent bereitstellen.

Dies führt zu langsameren Internetseitenaufbau, ein Faktor den weder Webnutzer (Ihrer Zielgruppe) noch Suchmaschinen mögen.

Um dies zu umgehen kann man seine Bilder oder Bewegtbildinhalte dort ablegen und automatisch auf die eigene Webseite verknüpfen. Dadurch lädt Ihre Onlineseite schneller. Bei 1×1 allerdings ab einem höheren Webhostingtarif verfügbar, aber gut.

 

Pofihost

Ein auf E-commerce Cloudhosting spezialisierter Anbieter. Bietet Managed Server bzw. Cluster. Weiterhin werden Root Server sowie virtuelle Rootserver angeboten.

Für wen? Grundsätzlich für alle Hosting Lösungen, aber insbesondere für mittlere bis große Webshops geeignet, da u.a. auch unterschiedliche Onlineshopsoftware unterstützt werden, was immer ein Plus dargestellt. Guter Support.

 

Maxcluster

E-commerce Plattform Hosting speziell für Magento Webshops. Optimiertes Caching sowie Reduzierung der Ladezeiten auf unter 50ms sowie das Einhalten von Regeln der Magento Inc. Organisation, um eine bestmögliche Performance zu gewährleisten. Magento zertifizierter Bronze Partner.

Für wen? Für alle Onlineshops die Magento als Webstore nutzen (wollen). Community sowie Enterprise Versionen verfügbar.

 

Thomas Krenn Server Hosting

Für Wen? Professioneller Serverhoster für grosse Marken und Firmen. Eigene Server, die im Gegensatz zu den gängigen Hostings ermöglicht dies eine 100% Kontrolle der Severumgebung, Erweiterung etc.

Guter Support.

Darüber hinaus gibt es viele andere Anbieter, schauen Sie sie einfach zu, das Mindeststandards wie hier ausführlich behandelt, auf jeden Fall inklusive sind, sonst gibt  es viel Ärger und Frustration.

Übrigens, in der Regel bieten diese Hosting-Firmen ebenfalls Domainkauf gleich mit, Daher werden Domains Kauf-Anbieter nicht nochmal exklusiv hier aufgeführt (Zur Erinnerung: wir wollten ja Zen-Prinzip weniger-ist-mehr Qualität anbieten).

 

  1. Social Media Marketing Instrumente

Eine perfekte Onlinepräsenz lässt ich heute natürlich nicht ohne soziale Netzwerke Anbindungen verwirklichen.

Aktuelle SEO Studien sowie Google haben  vor nicht allzu langer Zeit angedeutet, dass aktive Social-Media-Marketing Kampagnen einen positiven Beitrag zu Suchergebnis Auffindbarkeit (Sichtbarkeit und Reichweite) beitragen.

Mehr noch, moderne Kundenkommunikation funktioniert fast nicht mehr ohne Socialmarketing Listening und Monitoring.

Ihre ideale Zielgruppe ist nicht nur Online unterwegs, sondern sie spricht miteinander, taucht, empfehlt und rügt Marken sowie Firmen aller Grössen und Verortung, wo nötig.

Sie müssen darauf re-agieren, ansonsten tut dies Ihre Konkurrenz. Ihr Name, Ihre Glaubwürdigkeit steht auf dem Spiel. Die umzusetzen ist allerdings eine grosse Content Marketing Herausforderung, die mittels Social-Marketing von Ihnen realisiert werden muss.

Wir können Ihnen (nicht) die adäquate Web Socialstrategie aufzeigen, sondern lediglich wichtige Social Mediatools, die helfen, dass Ihre Zielgruppe, Fans, Followers und andere Multiplikatoren mit und von Ihnen im Internet sprechen, möglich positiv natürlich.

Ob Twitter, Facebook Google Plus oder Xing und LinkedIn sowie Pinterest, Instagram bzw. YouTube WhatsApp. Die Liste der sozialen Netzwerke ist lang, das sind nur die derzeit  meist Relevantesten.

Nach professioneller Einrichtung der Socialaccounts gilt es diese aktiv für sich zu nutzen, um Ihre Interessenten und Kunden mit Mehrwert Informationen (Contentmarketing) zu dienen, begeistern.

 

Hootsuite

Ein Social-Media-Dashboard, das mit über 10 Mio. Nutzern weltweit aufwarten kann.

Was leistet es? Hootsuite ist ein Socialmedia Management Tool, um verschiedene Socialmedia-Plattformen von einem Dashboard System aus zu bedienen.

Für wen? Für alle Unternehmensgrößen geeignet, allen voran Mittelgroße sowie Enterprise Firmen. Derzeit 30 Tage kostenlose Probezeit. Sie können über 100+ Profile damit zeitgleich managen und viel Zeit sparen dadurch.

Gute Social Medialösung, das auch auf Deutsch guten Support anbietet.

 

Buffer App

Ebenfalls weitverbreitetes Social Management Tool für unterschiedliche soziale Unternehmensprofile. Nicht so aufwendig wie Hootsuite und daher günstiger.

Guter Support und bietet hinzu ein nützliches Collaborationstool. Einer unserer Lieblings Internet Produktivitätstools.

Beide Socialtools werden ständig weiter entwickelt (Social Listening wird dort also selbst praktiziert).

Für wen? Für kleine bis mittelgroße Firmen, die auch Budgetorientiert Online PR und modernes Social Media Vermarktung bzw. Kommunikation mit Zielgruppe erreichen wollen.

 

Tagboard

Ein Socialmedia-Instrument, dass externe Tags (#) von sozialen Plattformen wie Twitter, Instagram oder Facebook und andere nutzt, um diese auf die eigene Homepage aufzuspielen.

Mehr noch, man kann dann von der eigenen Website aus, antworten, weiterleiten usw. Das Neue ist die Qualität und moderne Anbindung sowie Funktionalsten die Tagboard auf jeden Fall zu einer Mehrwert Applikation für Ihren Internetauftritt machen.

Für wen? Ambitionierte, moderne Firmen, Start-Ups sowie Marken, die User begeistern wollen.

 

Google Analytics (GA)

Ja, es mag einigen Onlinemarketing-Experten überraschen, dass auch das Keyword-und Performance Analyse Tool von Google hier mit aufzulisten.

GA ist heute ein Socialmonitoring Instrument, welches Ihnen Auskunft über Herkunft Ihres Traffics / Webbesucher von sozialen Seiten ausgibt.

Sie erfahren z.B. hierüber ob Sie eher Facebook oder doch lieber Twitter usw. mehr nutzen sollten, da dort Ihre Zielgruppe sich aufhält. Auch die besuchte Seite von Socialmedia Nutzern wird aufgeschlüsselt.

Für wen? Da kostenlos, für alle Unternehmensgrössen geeignet. Noch nicht perfekt und ausbaufähig, aber für viele Anwender ausreichend und vertraute Google Umgebung, zumal mit Google Webmaster Tools, Adwordsanzeigen System verknüpft als auch für Publisher, die über Adsense Onlineanzeigen “anbieten“.

 

Addvocate

Ein interessantes Socialmedia-Verwaltungs -Tool. Warum? Es ist eindeutig für Firmen konzipiert, die eher mehr als wenig Mitarbeiter haben, damit dieses sich untereinander Beiträge austauschen, konzipieren und ins Social Netz bringen.

Ein Verantwortlicher kann das ganze bei Bedarf vorab  moderieren, freigeben, ablehnen oder weiterleiten.

Für wen? Klar, für aktive Socialfirmen, die mit Kunden und Geschäftspartnern auch über soziale Netzwerke sich (gerne) austauschen) sowie ggfs.  über unterschiedliche Hierarchien bzw. Abteilungen nach innen oder außen kommunizieren wollen, können, müssen.

 

Sproutsocial

Ein Socialmanagement Software Tools mit Collaborationsmöglichkeit sowie CRM-Fähigkeit.

Für wen? Wenn Social-Engagement, Monitoring sowie Publizieren auf unterschiedlichen sozialen Plattformen und die Analyse Ihrer Ergebnisse wichtig sind, dann ist Sproutsocial das richtige Socialcontent Onlinewerkezeug für Ihre Organisation. Ab $59/mo geht´s los.

Alle diese Social-Webmarketingtools dienen dem Ziel, den zunehmenden sozialen Charakter des Internets gerecht zu werden.

Aktives Dialogmarketing funktioniert heute auf und neben Ihrem eigenen digitalen Hub – der Homepage am besten, effektivsten, um mit Ihrer Zielgruppe, Suchmaschinen sowie soziale Netzwerke auf Augenhöhe zu kommunizieren.

Klassische Methoden wie Telefon und Vor-Ort Besuche sind damit keineswegs aus der Mode, sondern Teil des Marketingmix. Zumal viele dieser Systeme, Softwearetools auch mobil nutzbar sind.

 

  1. Digitales Dokumenten-und (Cloudbasierte) Management

Jetzt haben Sie vielleicht Ihr geeignetes Webdesign samt Webprogrammierplattform ausgewählt. Ihr vertrauenswürdiger und professioneller Hosting Anbieter ist ebenfalls erledigt.

Sie waren auch so systematisch, kreativ und gewissenhaft die passenden Socialmedia-Konten Zielgruppen definiert auszusuchen und mittels den angemessenen Distributions-und Monitoring Tools anzuwenden.

Jetzt bleibt noch die Frage, wohin mit all den Daten, Fakten, Zahlen? Die Datenmenge wächst und wächst. Ihre Firmenrechner System hat Grenzen, vor allem wenn Sie Filialist bzw. Ihre Mitarbeiter, Sie selbst, mobil sein müssen.

Hier ein paar Entlastung Internet Software Lösungen für den modernen Manager, Vertriebler und Sachbearbeiter:

 

Google Drive

Googles eigene Dokumentenplattform zum Ablegen von Text, Tabellen, Bilder und sogar Videoinhalte.

Für wen? Für kleine Datenmenge kostenlos. Grössere über 5GB können gegen Bezahlung ermöglicht werden, z.B. 100GB für derzeit1,99$/mo.

Die Vor-und Nachteile liegen auf der Hand. Ihre Daten sind überall und jederzeit weltweit verfügbar. Die Sicherheit hängt eher von Ihnen ab, also welche Daten Ihnen wie sicher sind, um Sie auf Cloudsysteme wie Google Drive abzulegen – entscheiden Sie selber.

 

Dropbox

Der Klassiker unter den Synchronisationssoftware Cloudanbieter.

Für wen? Kleine und mittlere Firmen. Wie fast alle Cloud Dokumenten Firmen erweiterbar, wenn das kostenlose Kontingent aufgebraucht wird.

 

Amazon S3

Amazons Simple Storage System ist der jahrelange Standard in Sachen Cloud-und Internetspeicher für Firmenskunden

Für wen? Für professionelle Anwender und Marken, die eine robuste, sichere und auto skalierbare Dokumentenlösung suchen.

Als Content Management System (siehe oben) sehr gut geeignet, da API Anbindung sowie Plug-Ins, z.B. für WordPressseiten, ausgerüstet.

Gutes Preisniveau, da die Bezahlung je nach Datenvolumen ausfällt.

 

Protonet

Ein interessanter Nicht-Cloud Anbieter, da Sie über den Personal Server ein physisches Produkt erwerben.

Für wen? Dieser aus Hamburg stammende Innovation in Sachen Dokumentenverwaltung, Team Zusammenarbeit und Netzwerk ist speziell für Unternehmen, Freiberuflicher sowie Selbständige die hohe Datensicherheit schätzen.

Einfache Bedienung, vor-installiert und derzeit eine der wenigen Lösungen für alle die Cybersicherheit an erster Stelle setzen und eine Alternative zu den bisherigen Lösungen suchen.

 

  1. Online Bezahllösungen Übersicht

Das vorletzt letzte Puzzle ist Gefallen. Sie haben alle bisherigen Schritte vorbildhaft realisiert. Die Kunden sind begeistert und wollen bei Ihnen auch übers Internet buchen, bestellen, kaufen.

Ob Hersteller, Produktverkauf oder Dienstleister. Wir sind alle im Web, um unsere potentiellen Kunden abzuholen und diese für unser Angebot aufmerksam zu machen, damit am Ende der Kaufkette ein Abschluss stattfindet.

Allen voran E-commerce Shopping Betreiber benötigen eine kundenfreundliche Bezahlart, weil dies nicht vorhanden ist, er nicht kauft bzw. es woanders (Online)tut.

Auch wenn Sie nichts direkt auf Ihrer Homepage verkaufen, bleiben Sie dran, wie im Beispiel  Protonet, haben wir für Sie eine wichtige Information mitzuteilen.

 

Paypal

Paypal ist ein weitverbreitetes Onlinebezahlsystem. Man kann damit Geld senden und empfangen. Es genießt eine hohe Akzeptanz bei digital Shopper, was sehr mit Hinblick auf Onlineumsätze durch Ecommerce oder Info-commerce sehr wichtig ist.

Abbruchquoten im Checkout-Prozess während einer Internetbestellung sind eine der wichtigsten Gründe, warum Unternehmen im Web scheitern oder weniger absetzen als sie könnten.

Für wen? Für Firmen-und Shops Seiten aller Grössen und Arten. National wie pan-europäisch bis international agierenden Onlinehändler und Dienstleister angemessen, da auch unterschiedliche Währungen i.d.R. berücksichtigt und in die eigene Währung umgerechnet werden kann.

Genießt durch Käuferschutz (eBay) und Bekanntheit ein Vertrauensvorschuss bei Endkunden sowie Geschäftspartnern (z.B. Lieferanten). Inzwischen gar Geld an Freunde senden möglich, erfüllt also gewisse Bank Funktionalitäten und auch im wachsenden Mobile Payment aktiv.

Zuletzt, sei noch erwähnt, dass durch den Kauf von Billsafe, einen Rechnungskauf Online Spezialisten, das Portfolio von PayPal relativ weit entlang der Kundenwünsche inzwischen gestreut ist und daher auf jeden Fall für die meisten Internetnutzer in Deutschland und darüber hinaus, diese digitale Zahlungsmethode ganz oben auf der Liste steht.

 

Giropay

Ein von den Sparkassen bereitgestelltes Internetzahlungsverfahren, welches ausschlich für Sparkassen Kunden funktioniert.

Relativ einfach zu bedienen und wie bei PayPal fällt für den Kunden keinerlei Gebühren an.

Für wen? Unternehmen, die viele Sparkassen Kunden haben. Niemals als einzige Zahlungsoption anbieten, aber im Konzert mit anderen Webpayment-Systeme durchaus sinnvoll, um die Kaufabbruchsquoten zu senken.

 

Yapital

Mit Yapital empfangen Sie Kundenzahlungen in Echtzeit, unabhängig von Vertriebskanal, da Paymentservice- Provider unterschiedlichster Art mit am Boot genommen werden.

Für wen? Stationäre wie Webhändler oder gleich Multichannel-E-commerce, da Yapital (Otto Group Tochter) aus Konsumenten Seite per kostenloser Smartphone App genutzt werden kann. Der Point –of- Sale (POS) wird somit unabhängig vom Produkt und stattdessen vom Kunden bestimmt (Stichwort: M-Commerce).

 

iZettle

Ein mobiler Kartenzahlungen(Tablet und Smartphone)  sowie Barzahler Abrechnungsgeräte und App.

Für wen? Für Filialisten und stationäre Geschäfte aller Art sowie mobile Unternehmen, die Produkte auch von unterwegs verkaufen.

Enthält, im Gegensatz zu traditionellen Kartenlesegeräte, eine Abrechnungsfunktion, Berichte zu Umsätze sowie Rabattfeatures als auch Mandantenfunktionalitäten (Mitarbeiter Login nach Priorität).

 

MyWallet

MyWallet ist ein Angebot der Telekom und versteht sich als digitale Geldbörse, die mittels der My Wallet App über Smartphones bedient werden kann.

Für wen? –alle Unternehmen, die mobiles Bezahlverfahren als Mehrwert und Wettbewerbsvorteil verstehen. Catering, Taxen, Restaurants u.v.a.  Dient auch als Kleingeldersatz, wahlweise mit integrierter Pre-Paid Mastercard Kreditkarte, Bonuskarte sowie als Mitglied-und Zugangskarte für unterschiedliche Anwendungen, wie z.B. Konzertticket oder digitale Kundenkarte.

 

Bookingkit

Ein sehr interessantes Verwaltungs-und Buchungstool  das auf Cloudbasis funktioniert.

Für wen? Ein auf Dienstleister aller Arten fokussierte Lösung, die Administration, Buchung sowie Vermarktungsfunktionen vereint und daher gerade kleine-wie mittelständische Firmen, die keine großen Budgets für eine eigene Webtoollösung in der Organisation sowie Bezahlungsdienstleistung hat.

 

Klarna

Der skandinavische Payment-Anbieter ist in Deutschland und Europa sehr aktiv. Sein Clou, Rechnungszahlung von im Internet gekauften Waren und Dienstleistungen innerhalb von 14 Tagen nach Warenerhalt.

Aus diversen Onlinestudien wissen wir, dass diese Web Bezahlart bei Konsumenten an erster Stelle steht. Dies in eigenen Onlinestore anzubieten ist daher in Deutschland schon fast ein muss, um nicht nur Kundenzufriedenheit auf der eigenen Webseite zu erhöhen, sondern natürlich Mehrumsatz zu generieren.

Da die neue europäische Rückgabebefrist für Waren ebenso 14 Tage beträgt, ist dies auch unter Umständen strategisch eine gute Investition, zumal agile Konkurrenten da schon dabei sind – wenn nicht, umso besser.

Die in Deutschland bekannte Sofortüberweisung, ist im Zuge der digitalen Konsolidierung innerhalb des Marktes inzwischen Teil der Klarna Gruppe.

Online-Kreditkartenzahlungen runden das digitale Zahlungsangebot ab. Ob Mastercard oder Visa bzw. Amex, wie im stationären Geschäft sind dies zumindest in Deutschland und übrigen Europa, wenn nicht gar weltweit, die am meist akzeptierten Zahlungsmöglichkeiten von Webkäufer.

Im Gegensatz zu den anderen hier dargestellten Zahlungsmitteln geniessen diese allerdings nicht immer das höchste Vertrauen in Punkto Verbraucher Sicherheit, obwohl dies eher vom Anbieter, Onlinebanking System und natürlich sichere Verbindung seitens des Onlineuser selbst hängt.

Als Teil der Internetabwicklung sollte man sie dennoch unbedingt mit-berücksichtigen, wenn man sein Checkoutseite umsetzt, da gerade im Ausland es sein kann, dass die dortigen Internetnutzer andere Payment Kaufpräferenzen haben als hierzulande – steigert Kundenwohl und die Kasse.

 

  1. Online Versandabwicklung

Deutsche Post DHL

DHL Versandservices ist eine der Marktführer im Internetversandhandel in Deutschland und darüber hinaus.

Für wen? Kleine bis grosse Internetshopping Webseiten. Standards wie Sendungsverfolgung oder  Expressversand gehören selbstverständlich zum Portfolio.

Eine der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl des geeigneten Versanddienstleisters ist ein naher Paketabgabe (z.B. bei Kunden Retouren). DHL hat dazu eines der dichtesten Verteiler-und Abholstationen (u.a. Paketstation) in Deutschland und ist auch mit den gängigsten Web Shopsysteme (siehe oben) über eine API. Schnittstelle angebunden.

Somit können Sie praktisch von Ihrer bevorzugten Webshopsoftware heraus direkt Kundenbestellungen abwickeln.

Das spart Zeit, Kosten und Nerven, gerade bei Hochsaison bzw. viel Bestellungen wie Weihnachtssaioson.

 

Hermes Paketversand

Günstiger Versender von Onlinepaketen. Erfüllt im Großen und Ganzen dieselben Bedingungen wie DHL. Der grosse Unterschied keine Paketstation wie die Post Tochter, dennoch gutes Verteilernetz.

Für wen? Für KMUs besonders gut geeignet. Gute Service nach Frankreich. Im E-commerce –Fulfillment ebenfalls aktiv (Zahlungsabwicklung, Retouren Management, Warehousing).

Tipp: Transparente Versandkosten sowie Bedingungen ist eine der grössten Konversion-Killer und Ärgernisse auf Kundenseite.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Transportkosten für Waren klar im checkout-Prozess und ggfs. gesondert auf der Startseite über z.B. einen Link erreichbar sind.

 

You Sell We Send eFulfillment

Ein internationaler Fullfilment Dienstleister von E-commerce Waren. Clou? Anstatt das die Ihre Ware selbst lagern, verschicken Sie diese im Voraus zu You Sell We Send. Diese kümmern sich um den Rest der heute oft komplizierten Logistikabwicklung.

Für wen? Für kleine-bis mittlere Shops, die auch international tätig sind. Jahrelang Erfahrung in der digitalen Versandabwicklung. Von Beschaffung über Verpackung bis Versand und Buchhaltung werden angeboten. Gute Anbindung an viele hier vorgestellten Shopsysteme und Logistikpartnern.

 

Amazon Fulfillment

Versand durch den Internethandelsgiganten Amazon ist eine der effektivsten Logistik-und Marketingmethoden, um seine Waren abzusetzen.

Für wen? Für alle Unternehmen, die Waren an Kunden europaweit versenden, insbesondere für Amazon Ländern.

Amazon ist nicht nur ein Onlinemarktplatz, sondern eine der grössten Logistiker überhaupt. Aufgrund seines Spezialwissens im Bereich E-Handel macht es durchaus Sinn, diesen seine Ware zu überlassen.

Wie bei You Sell We Send, schicken Sie Ihre Ware einfach zu Amazon Deutschland (oder falls anderswo in Amazon Europa, dann dort) und der Versandlogistiker kümmert sich um alles andere.

Insbesondre wenn Sie Ihre Waren direkt über den Amazon-Marktplatzplattform verkaufen wollen, hilft Ihnen die Nummer 1 im Webhandel in Sachen Promotion, Kundensupport und schnellere Lieferung der Waren.

Zur Klarstellung, Sie können auch direkt über Ihre Webseite Fulfillment by Amazon nutzen, also nicht nur wenn Sie Amazon Marktplatzteilnehmer sind.

Tipp: Über Amazon Payment können Sie auch Ihre Zahlungsabwicklung steuern. Das macht insbesondere mit dem Amazon-Fulfilmentdienst in Verbindung Sinn. Amazon hat viele zahlungswillige Kunden, durch die Einfachanmeldung zur Zahlung mit Amazon Payment erleichtern Sie skeptische Onlinekunden bei Ihnen vertrauenswürdig und schnell einzukaufen.

 

illox Paketversand

Mittelständischer Versender, der über Kooperationen mit Logistikern sowie Kurierdienste Pakete abwickelt.

Für wen? Kleine bis mittelgroße Händler, insbesondere Sperrgut wie Möbel oder Fahrräder und Ähnliches versendet. Bei vielen eBay Powerseller Händler im Einsatz.

 

  1. Newsletter Marketing Systeme

Kundenbindung und effektive Beziehungsmanagement ist eine der Grundpfeiler und Erfolgsstrategien im hartumkämpften Digitalhandel sowie im Web allgemein.

Egal ob Sie eine reine Informationsseite, Adressengenerierung (Leads) über Ihre Firmenhomepage oder Abverkauf durch ein Shopsystem betreiben, Sie müssen mit Interessenten und Bestandskunden effektiv kommunizieren.

Je öfter Sie dies tun, desto ist die Wahrscheinlich einer (erneuten) Bestellung, Weiterempfehlung, telefonischen Anfrage oder Vor-Ort Besuch Ihrer Praxis, Geschäft oder Büro.

Ja, es gibt Social Media Kommunikation.  Die Qualität von E-Mail Marketing Kunden ist allerdings immer noch in der Regel höher als bei etwa Socialmedia.

Mit Qualität sind damit der potentielle Kunde, Warenkorbgrösse und Umsätze nach Shoppingkanal bzw. Marketingmassnahmen. Newsletter-Marketing ist daher ein Muss für einen professionellen Onlineauftritt.

Noch eins, bevor wir zu den Anbietern kommen: Emailmarketing ermöglicht nicht nur die Kommunikation über z.B. Content-Marketing-Maßnahmen und Vermarktung (Webpromotion wie Angebote, exkl. Gutscheine etc.), sondern noch viel wichtiger es erhöht die Unabhängigkeit von externen Dienstleister und Plattformen

Im Worst-Case Szenario kann Google, Facebook, Amazon und alle anderen Onlineplattformen Ihren Account, Webseite und Sonstiges einfach kündigen oder sperren.

Das kommt sogar vor. Sie würden im Zweifelsfall, alle Ihr Geld, Kundendaten und Kunden verlieren. Eine Horrorvorstellung in der Tat.

Mit einer guten Email Newsletter Marketing Lösungen und aktiven Webmarketing Strategien bleibt Ihnen dies erspart. Sie kontrollieren Ihre Kundendaten und haben immer direkten Zugang zu Ihren Interessenten sowie Stammkunden, egal was sonst passiert Online –vergessen Sie das nie.

 

Cleverreach

Die E-Mail-Software Cleverreach versendet automatisch Nachrichten und Marketingkampagnen an Ihre Newsletter Abonnenten.

Für wen? Für kleine-bis mittelgroße Firmen, die eine E-Mail-Marketing-Automation Lösung suchen, um mit Ihren Kunden in Kontakt zu bleiben, Infos zu versenden und Abverkauf zu promoten. Wie bei den meisten Emailanbietern bestimmt das Volumen (Größe der Verteilerliste) über den Preis. Jederzeit kündbar.

Tipp: Eines der wichtigsten Erfolgsfaktoren bei Newsletter-Marketing ist die sichere Ankunft der Marketing-oder Unternehmensbotschaft bei den Abonnementen. Dies wird das das sogenannte Whitelisting des Emailversenders gewährleistet.  Überprüfen Sie dies immer bevor Sie einen Vertrag eingehen.

 

Getresponse

Ebenfalls robuster Emailmarketingsoftware Dienstleister mit den üblichen Angeboten und Funktionalitäten (siehe oben).

Für wen? Interessant für kleine bis mittelgroße Geschäftsmodelle, die auch weltweit neue Kunden bzw. feste Kundschaft haben. Faire Preisstruktur. Guter Support und viele innovative Upgrades im Laufe der Zeit.

 

Optivo

Omnichannel Emailautomation Softwaredienstleister.

Für wen? Mittelgroße bis grosse Marken. Guter technischer Support sowie strategische Begleitung, um Ihre digitalen Kampagnen erfolgreich auszusteuern.

 

  1. Webanalyse-und Optimierung

Eine entscheidende Grundregel in Wissenschaft und Wirtschaft lautet, nur was sich messen lässt, kann verbessert werden.

Online-Controlling Tools spielen innerhalb des Internetmarketings eine sehr wichtige Rolle, um überprüfen zu können, inwiefern Massnahmen X (z.B. eine Suchmaschinenoptimierung) zu Ergebnis Y (z.B. mehr Webbesucher auf die eigene Homepage) tatsächlich führt oder nicht.

Dies lässt sich nur mit digitaler Trackingsoftware für Onlinestores und Webseiten sowie digitale Plattformen professionell umsetzen.

Heutige Internetanalyse Systeme leisten sogar viel mehr das, doch aus Übersichltichkeitsgründen können wir Ihnen hier nur grundsätzlich einen Auszug der wichtigsten Controlling-und Auswertungswerkzeuge auflisten.

 

Google Analytics

Das ist Googles hauseigener Analyseinstrument für Privat-wie Profianwender bzw. Unternehmen. Er ist wie fast alle Applikationen bei Google kostenlos (es existiert allerdings eine Premium Version für noch mehr Datenauswertung, mit besseren Support und Flexibilität).

Für wen? Für alle Homepagebetreiber, auch ohne die Premiumausgabe in der Regel ausreichend, zumindest am Anfang oder wo Daten aus der Cloud in der Menge noch nicht vorhanden sind.

Sie erhalten mit fast allen modernen Webanalytics Software wie Google-Analytics in der Regel kanalübergreifende Informationen, die die sogenannte Customer-Journey (Weg des Webkunden von Interesse bis z.B. Kaufabschluss / Abbruch) dokumentiert.

Berichte zu sozial Media als Marketing-und Besucherstrom Kanal sowie die Bedeutung vom mobilen Internet werden aggregiert als auch isoliert dargestellt. Sehr hilfreiche Infos über Content Effektivität, Anzeigenanalysen sowie bevorzugte Webseiten des Kunden werden Ihnen aufgeschlüsselt nach Tage, Wochen oder Quartal etc. angeboten.

Kein einziger Online Marketing Manager bzw. Verantwortlicher kann ohne diese ROI-Daten aus dem Internet eine ökonomisch sinnvolle Entscheidung treffen.

 

Adobe Marketing Cloud

Integriertes Onlineanalysetool aus dem Hause Adobe. Neben Video-und Bildbearbeitungslösungen hat sich dieses Urgestein des Mediendesigns auf kanalübergreifendes Kampagnenmanagement spezialisiert.

Ob Mobilemarketing oder das Trendthema Big Data sowie Personalisierung mittels Marketingautomatisierung und natürlich Social Media, die Adobe-Marketing-Cloud hilft Datenstruktur in dieses Gemengelage zu bringen und Lösungen anzubieten.

Für wen? Für mittelgroße-sowie Großunternehmen. Eine der größten Vorteile von Adobe ist Ihr inhärentes Wissen, um das Thema Onlinemarketing, Web-Design über Branchen hinweg, international. Es ist allerdings kostenpflichtig, hat aber den weiteren riesenvorteil, dass es ein  unabhängiger Internet-Technologieplayer vom Weltrang ist  – einer der Letzten.

Das kann aus Datensicherheitsgründen sowie unternehmerischer Freiheit bzw. Strategiesicht durchaus, gerade bei großen Marken bzw. Firmen, die durchaus in in-direkter  Konkurrenz zu z.B. Google besitzen, der bekanntlich inzwischen in vielen Märkten eingedrungen ist oder gerade dabei ist.

 

Webtrekk

User Relationship Management und Testingtools Spezialist aus Deutschland.

Für wen? Insbesondere für E-commerce Shops sowie Medieninhalte (Content Distribution) orientierte Webseiten. Allgemein interessanter Spezialist für Digital Data Intelligence., um Ihre datenbasierten Entscheidungen zu treffen. TÜV zertifiziert. Eher für mittlere bis große Unternehmen geeignet.

 

eTracker

Real-time Marketing sowie Behavioral Targeting Analysesoftware aus Hamburg.  Hier werden in Echtzeit Daten analysiert und Webkunden mittels Mousetracking oder Onsite Befragungen sowie mobile Apps genauestens gemessen und ggfs. die Web Performance der eigenen Homepages, Shop oder App optimiert.

Wie bei fast allen Anbietern werden neue Webstandards im Tracking und Optimization realisiert (z.B. Remarketing Kampagnen.

Für wen? Eher Marken sowie Organisationen aller Art. Gutes Online Schulungscenter, Kundensupport sowie API Anbindung (Schnittstelle Fähigkeit zu Drittanbietern).

 

Epoq

Zwar kein reines Webstore Analysetool, aber ein Onlineshop Softwareanbieter für individualisierte Kundendialoge. Individuelle E-commerce Suche sowie Empfehlung und segmentierte s Emailmarketing sind derzeit die Hauptprodukte des selbsternannten Marktführers in diesem Bereich.

Für wen? Mittelgroße bis Große Webshops und Webseiten, die mittels Shop-und Homepageoptimierung Ihre Umsätze und Konversionen Online steigern wollen.

Die Shop Suche ist einer der besten Methoden, um Kunden schnell und effizient, das zu geben, was diese wollen, bevor sie den Shop verlassen (Shop-Usablility steigern).  Daher empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall eine intelligente Produktsuche sowie Empfehlung  zu nutzen, um mehr Kunden in den  Shop via benutzerorientierte Onsite Suchergebnisse, zu locken und vor allem zu binden.

 

 

 Fazit und Ausblick

webanalytics perfomance beispiele

 

Liebe LeserIn, UnternehmerIn, Online-Marketing Verantwortliche(r), das sind sie, die wichtigsten Web-Technologien und Marketingtools, um eine erfolgreiche Homepage, E-commerce-Shop bzw. digitale Internetpräsenz systematisch von A-Z durchführen.

Selbstverständlich ist diese nützliche Ressourcenliste nicht vollständig, dafür gibt es zu viele Player, Systeme, Strategien und Onlinelösungsanbieter.

Dennoch bietet dieser Überblick eine gute Auflistung sowie Orientierungshilfe für den Kauf, Miete oder Abo von wichtigen, wenn nicht gar essentiellen Webmarketing Technologien, um überhaupt adäquat zu starten bzw.  nachhaltig zu wachsen.

Die Liste wird mit der Zeit angepasst und wo passend ergänzt. Das Eingangsziel war und ist eine klare und möglichst strukturierte Angebotsübersicht Ihnen kostenlos, aktuell und kommentiert anzubieten, damit Sie ggfs. sofort mit der essentiellen Umsetzung Ihres Onlineprojektes anfangen können.

Genug gesehen, gelesen, jetzt ran an die Projektrealisierung! Gutes gelingen und bei Fragen können Sie uns jederzeit und unverbindlich hier kontaktieren.

Top